Sprache

Das archäologische Komplex Porolissum

Das römische Castrum in Porolissum erstreckt sich auf dem Verwaltungsgebiet des Ortes Moigrad, Gem. Mirşid und der Ortschaften Brebi und Jac, Gem. Creaca, Kreis Sălaj. Die Gesamtoberfläche des Standortes beträgt ca. 500 Ha, darunter nur einen Kleinteil (unter 10%) geforscht wurde.

Hauptstadt der römischen Provinz Dacia Porolissensis, wurde Porolissum höchstwahrscheinlich im Sommer des Jahres 106 AD gegründet. Die Geburtsurkunde der Siedlung ist das hier entdeckte Militärdiplom. Ausgestellt am 10. August 106 AD, nimmt dieses Diplom die Form von zwei Bronzeplatten, die in lateinisch beschriftet sind. Das Diplom bestätigt den Erwerb der römischen Bürgerschaft durch Marcus Ulpius Novantico, Soldat einer Militäreinheit der römischen Armee in der Provinz Dakien.

Der Ortsname Porolissum, dessen Ursprung als dakisch berücksichtigt wird, bedeutet "Übergangsort", "Durchgangspass", und ist eng verbunden mit der Anwesenheit, in der Nähe, des Passes "Poarta Meseșeană" - wichtiger Durchgang zwischen die pannonische Ebene und Siebenbürgen. Der Pass spielte eine wichtige strategische und militärische Rolle seit der Antike.

Porolissum hat sich als eine Zivilsiedlung rund um das Castrum entwickelt, und wurde später zu einer blühenden Grenzstadt, mit einem wichtigen wirtschaftlichen, gewerblichen und Produktionspotential und zu einem wichtigen Herd der römischen Geistlichkeit. Porolissum wurde zu Munizipium während des Kaisers Septimius Severus (193-211).

Täglich 08:00 - 19:00
Preis: 4 lei für Erwachsene, 2 lei für Rentner und 1 lei für Kinder oder organisierte Gruppen von Schülern und Studenten
Str. Unirii Nr. 9, 450042, Zalău, Kreis Sălaj
Tel: 0260 612 223; Fax: 0260-661706
E-mail: muzeul.zalau@gmail.com
http://www.muzeuzalau.ro/

Zugang: Zalău - Moigrad DJ191C/ DC21, Entfernung 15 km, benötigte Zeit 25 Min.

Ähnliche Artikel

  • Die Kuranlage Băile Boghiș

    Mit ihrer malerischen Lage und wegen der Anwesenheit des Thermal-Mineralwassers, ist die Kuranlage Baile Boghis eine permanente Kuranlage, die von vielen Touristen bevorzugt wird

  • Die Quellen des Flusses Barcău und die Landschaftsreservation Tusa - Barcău

    Es ist als eines der schönsten Gegenden im "Silvanien Land" berücksichtigt, wo die Herrlichkeit der Landschaft sich durch Karstsysteme, durch die Vegetation, Fauna und Flora, die im Sommer eine Märchenlandschaft herstellten, ergänzen lässt.

  • Das katechetische Lager Mănăstirea Strâmba

    Das Kloster Strâmba ist eines der alten orthodoxen Klöster in Transsylvanien, gegründet, laut mancher Quellen, im 15. Jahrhundert, im Ort Păduriș, Kreis Sălaj

  • Der mittelalterliche Burg in Cheud

    Der Burg wurde auf dem Burghügel errichtet - Ort, das eine gute Sehbarkeit zum Weg zwischen Baia Mare und Jibou bietet, ca. 2,5 km südlich vom Dorf Cheud

  • Die Kalksteine in Rona

    Die Kalksteine in Rona bilden ein geologisches und landschaftliches Naturschutzgebiet (Naturdenkmal), und liegen im Kreis Sălaj, im Verwaltungsgebiet der Stadt Jibou

Evenementen

« Oktober 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
  • NÜTZLICHE ADRESSEN
    Rathaus des Munizipiums Zalău
    Piata Iuliu Maniu Nr. 3 , Tel: 0260 610550 ; Fax: 0260 610550
    E-mail: primaria@zalausj.ro , Web: www.zalausj.ro
    Kreiskrankenhaus Sălaj
    str. Simion Barnutiu nr.67, Trl: 0260 616920
    Polizei des Munizipiums Zalău
    str. Tudor Vladimirescu nr.14, Tel. 0260 661285, http://sj.politiaromana.ro
    weiterlesen...

WECHSELKURS

EUR: 4.8741 Lei
USD: 4.1264 Lei
GBP: 5.3742 Lei
aktualisiert: 27/10/2020


www.inforegio.ro
 

Investim în viitorul tău ! Proiect selectat în cadrul Programului Operaţional Regional şi cofinanţat de Uniunea Europeană prin Fondul European pentru Dezvoltare Regională. Conţinutul acestui material nu reprezintă în mod obligatoriu poziţia oficială a Uniunii Europene sau a Guvernului României. Pentru informaţii detaliate despre celelalte programe cofinanţate de Uniunea Europeană, vă invităm să vizitaţi www.fonduri-ue.ro

© UAT Municipiul ZALAU