Diese Seite drucken

Die römisch-katholische Kirche

Die Errichtung der Kirche begann am Anfang des Jahres 1878, und die Einweihung und die Inbetriebnahme erfolgten 1884.

Die alten Glocken wurden 1917 überholt, nur die Glocke von 1911, gegossen als Hochachtung vor dem Heiligen Apostel Johannes ist erhalten geblieben. Später, 1929, bekommt die Kirche zwei neue Glocken, darunter eine (die größte) der Heiligen Dreifaltigkeit und der Heiligen Jungfrau Maria, und die kleinere Glocke dem Heiligen Josef geweiht wurden.

B-dul Mihai Viteazul, nr. 6


Ähnliche Artikel

  • Rathaus des Munizipiums Zalău

    Das Gebäude des Rathauses des Munizipiums Zalău wurde im Zeitraum 1872 - 1889 gebaut, höchstwahrscheinlich nach dem Plan des klausenburger Architekten Debreczeni Balasz

  • Das Kunstmuseum "Ioan Sima" in Zalău

    Das Gebäude, das heutzutage die Kunstabteilung des Kreismuseums für Geschichte und Kunst in Zalău beherbergt, wurde 1910 gebaut, und war Eigentum der Roth-Familie bis in 1930

  • Das Kreismuseum für Geschichte und Kunst

    Das Gebäude, das heute die Geschichteabteilung "Vasile Lucăcel" des Kreismuseums für Geschichte und Kunst beherbergt, ist ein Denkmal, das Teil der Altstadt Zalău ist

  • Die Reformierte Kirche

    1712 gebaut, auf die Ruinen einer älteren Kirche, wurde sie mehrmals erweitert und saniert; heutzutage ist sie eine eindrucksvolle Konstruktion, die in der Stadtmitte von Zalău

  • Die Kathedrale Mariä Aufnahme

    In der Stadtmitte gestellt, wurde die Kathedrale zwischen 1930 und 1932 gebaut, mit Hilfe der Gläubiger aber auch des Staates