Sprache

Hauptstadt des Kreises Sălaj, im Nordwesten Rumäniens liegend, belegt das Munizipium Zalău eine Gesamtoberfläche von 9009 Ha, und ist aus der Stadt Zalău und aus dem zugehörigen Dorf Stîna zusammengesetzt. Ein Teil des Verwaltungsgebietes des Munizipiums Zalău liegt in den Meseș Gebirge; das hat einen wesentlichen Beitrag zur Qualität der Umwelt.

Archäologische Beweise bestätigen das Vorhandensein von menschlichen Ansiedlungen im Bereich des Munizipiums Zalău vor 6500 Jahre schon, im Neolithikum. Die Kontinuität der menschlichen Tätigkeiten in dieser Gegend wird durch verschiedenen Gegenstände, die in archäologischen Standorte entdeckt wurden, bestätigt (Münzen, Äxte, Keramik usw.)

Nach der Eroberung Dakiens durch Kaiser Trajan (im Jahr 106), lag die nördliche Grenze des Römischen Reiches auf dem Gipfel der Meseș Gebirge. Norden davon befanden sich die Gebiete der freien Daker, und östlich - südöstlich, die römischen Grenzverschanzungen, Türme, Mauer und Verteidigungsgraben und -wälle ("limes porolissensis"). Auf dem Gebiet des Munizipiums Zalău wurden Spuren mancher römischen Militärlager entdeckt, aber das Juwel dieses Verteidigungssystems ist das römische Castrum in Porolissum) auf dem heutigen Gebiet der Dörfer Moigrad und Jac, 12 km von Zalău entfernt).

Die erste schriftliche Erwähnung des Ortes Zalău befindet sich in "Gesta Hungarorum", bekannt auch unter den Namen "Chronik von Anonymus" - Notar des Königs Bela der VI. von Ungarn, - Werk das im Jahre 1210 veröffentlicht wurde.

Nach den tatarischen Einfälle und dem Verheeren der Stadt im Jahr 1241, geht Zalău 1246 unter die Führung des katholischen Bischofsamtes in Oradea, und bleibt unter dieser Verwaltung bis in August 1542, wenn es zu Teil des Fürstentums Transsylvanien wird.

Am 1. August 1473, erklärt Matthias Corvinus, König von Ungarn und Böhmen, Zalău als Marktstadt, "Oppidum Zilah", Privileg das die Stadt von der Herrschaft des Komitats wegnahm, und das ihr das Recht zum freien Handel, und somit eine wirtschaftliche Unabhängigkeit, verlieh.

Am Ende des 16. Jahrhunderts gehörte die Stadt zu Transsylvanien, und hatte eine selbstständige Verwaltungsführung, zusammengesetzt aus 33 gewählten Senatoren, darunter einer Bürgermeister war. Ein anderer wichtiger Zeitpunkt der Geschichte des Munizipiums ist der Halt der Armee von Mihai Viteazul (Michael der Tapfere), vor der Schlacht von Guruslău (20 km von Zalău).

Nach dem Sieg von Mihai Viteazul vom 3. August 1601 in Guruslău, freut sich Zalău von eigenen Verwaltungs-, Gesetz-, Steuer- und Militärregeln, und einer wirklichen Selbstständigkeit, die den Bürgern Freiheiten verleiht. Eine Chronik des 17. Jahrhunderts erwähnt für das erste Mal die Beschäftigungen der Einwohner der Stadt: Gürtelmacher, Töpfer, Wagner, Schuhmacher, Metzger, Schneider, Schmiede, Zimmerer, Hutmacher, und nicht zuletzt Waffenmeister.

Während der 16. -17. Jahrhunderte, wurden in Transsylvanien eine Reihe von Calvin-Kollegs (reformierte Kollegs) gegründet. In Zalău wurde das erste Kolleg 1646 gegründet, das heutige Nationalkolleg "Silvania".

1968 wird Zalău zur Hauptstadt des Kreises Sălaj, und 1979 ist die Stadt als Munizipium erklärt, Eigenschaft die sie bis heute erhalten hat.

Was der Name des Ortes betrifft, gab es während der Geschichte mehrere Bezeichnungen: "Ziloc" in 1220, "Oppidum Zilah" in 1473, "Zila" in 1601, Szilaj - Sszilagy in 1839, Szilaju in 1850 und Zilah - Walthenberg - Zalau in 1854. Der Ursprung der Name schwankt vom dakischen Wort für "Gurt" (indem die Meseș Gebirge die Stadt wie ein Gurt umkreisen), bis zum dakischen Wort "zil", d.h. Wein. Wegen des Hügelreliefs und des landwirtschaftlichen Profils des Munizipiums, scheint Valea Vinului (Weintal) die richtige Interpretierung des Namens der Stadt zu sein.

Mehr in dieser Kategorie:

Evenementen

« Oktober 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
  • NÜTZLICHE ADRESSEN
    Rathaus des Munizipiums Zalău
    Piata Iuliu Maniu Nr. 3 , Tel: 0260 610550 ; Fax: 0260 610550
    E-mail: primaria@zalausj.ro , Web: www.zalausj.ro
    Kreiskrankenhaus Sălaj
    str. Simion Barnutiu nr.67, Trl: 0260 616920
    Polizei des Munizipiums Zalău
    str. Tudor Vladimirescu nr.14, Tel. 0260 661285, http://sj.politiaromana.ro
    weiterlesen...

WECHSELKURS

EUR: 4.7524 Lei
USD: 4.3164 Lei
GBP: 5.4550 Lei
aktualisiert: 15/10/2019


www.inforegio.ro
 

Investim în viitorul tău ! Proiect selectat în cadrul Programului Operaţional Regional şi cofinanţat de Uniunea Europeană prin Fondul European pentru Dezvoltare Regională. Conţinutul acestui material nu reprezintă în mod obligatoriu poziţia oficială a Uniunii Europene sau a Guvernului României. Pentru informaţii detaliate despre celelalte programe cofinanţate de Uniunea Europeană, vă invităm să vizitaţi www.fonduri-ue.ro

© UAT Municipiul ZALAU